Instagram

Follow Me!

Mind Werbung

20 Herausforderungen, die Körper, Geist & Seele nähren

2. Februar 2017
Herausforderungen

In Kooperation mit YogaEasy.de

Kaum hat das Jahr begonnen, ist der erste Monat auch schon wieder um. Wie zügig das ging. Von mir aus darf es gern so weitergehen, bis der Schnee sich vom Acker macht und die Tulpen wieder in meinem Vorgarten einziehen. Ich bekam vor ein paar Tagen einen Leserbrief mit der Bitte, ob ich nicht mal ein paar Ideen für kleine Herausforderungen im Alltag bringen könnte. Tatsächlich habe ich mir darüber Gedanken gemacht und ein paar davon aufgeschrieben. Ich freue mich über Anregungen von Lesern, also immer gern her mit den Vorschlägen.

Herausforderungen bringen Selbstbewusstsein und Erfüllung, zumindest geht es mir so. Gerade diese Woche bin ich wieder sehr über meinen Schatten gesprungen, aber dazu werde ich demnächst näher eingehen. Sie müssen ja gar nicht weltbewegend sein, die Herausforderungen. Aber ein paar kleine Abweichungen vom Alltag halten den Geist einfach frisch! Hier habe ich ausführlicher darüber geschrieben.

Wenn du magst, nimm dir doch einen Punkt und ziehe ihn eine, zwei, drei oder sogar vier Wochen durch. Mache lieber kleine Schritte und übe dich in Stetigkeit.

  1. Einen Tag in der Woche offline bleiben.
  2. Jeden Tag fünf Minuten meditieren.
  3. Sofort aufstehen, wenn der Wecker klingelt.
  4. Nicht lästern.
  5. Täglich 15 Minuten für die Yogapraxis nehmen.
  6. Keine Klatschblätter kaufen oder lesen.
  7. Nichts kaufen, wenn das Geld dafür nicht da ist, aka keine Kreditkarte benutzen.
  8. Die To-do-Liste auf die Hälfte reduzieren.
  9. Täglich 15 Seiten in einem inspirierenden Buch lesen.
  10. Täglich 30 Minuten spazierengehen.
  11. Ja zu neuen Projekten und Möglichkeiten sagen.
  12. Ab 19 Uhr nichts mehr essen.
  13. Morgens die Zunge und die Nase reinigen.
  14. Jeden Tag auf das Konto schauen und sich mit den Finanzen auseinandersetzen, auch, wenn es unbequem ist.
  15. Sich mit der eigenen Wahrheit verbünden und sie auch leben. In jedem Augenblick.
  16. Auf tierische Produkte verzichten.
  17. Abends keine Emails mehr lesen und schon gar nicht beantworten.
  18. Das Telefon ab 18 Uhr ausschalten.
  19. Briefe immer gleich öffnen, wenn sie im Briefkasten liegen.
  20. Das Gute in anderen sehen und das auch mitteilen.

Bei Punkt zwei und Punkt fünf kann ich dir ein wenig auf die Sprünge helfen. Dafür musst du noch nicht einmal in einen Kurs, raus in die Kälte. Bei YogaEasy.de, das charmante und fundierteste Online-Yoga Studio Deutschlands, bei dem es auch ganz bald Meditationen mit mir geben wird, bekommst du für einen abgeschlossenen Pass einen Gratismonat obendrauf. Heißt du zahlst € 16,- und kannst dafür zwei Monate so oft du möchtest üben.

Wenn man bedenkt, dass eine Yogastunde schon 14 – 16 Euro in einem regulären Yogastudio kostet, ist das ein richtiges Schnäppchen. Natürlich kannst du auch einen längeren Pass abschliessen. Mit diesem Link kommst du direkt zu dem Angebot. Für diejenigen, die so gern mit mir das Detox Programm gemacht hätten, bei YogaEasy gibt es  ein knallfrisches Programm zum Entschlacken. Oder für den leidenden Rücken. Anti-Stress Programm gibt es auch. Ich selbst mache momentan häufig Online-Yoga, weil ich emsig an meinem Buch schreibe und kaum vom Schreibtisch wegkomme.

Verlosung!

Ich verlose zusammen mit YogaEasy.de drei 6-Monats-Mitgliedschaften. Du brauchst nur unter diesen Artikel bei Facebook oder Instagram einen kleinen Kommentar hinterlassen. Ich ziehe per Zufallsgenerator am Sonntag, den 5.2.2017 um 16 Uhr drei Gewinner. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

#goforit

Madhavi

© Maria Schiffer

225 Shares
Teilen220
Twittern
WhatsApp
Pin4
E-Mail
+11