Instagram

Follow Me!

Food

Aduki Milch // Das köstliche Getränk aus der Powerbohne

13. November 2016
Aduki Milch

Ich habe mal wieder ein wenig in der Küche herumexperimentiert und mir vor ein paar Tagen eine fabelhafte Aduki Milch gemacht. Adukibohnen oder auch Adzuki-, Azuki- oder Rote Sojabohnen genannt, sind aus der makrobiotischen Küche nicht wegzudenken. Ich nutze sie jede Woche, um meine makrobiotischen Gerichte aufzupolieren.

Die Adukibohne ist in der asiatischen Küche hoch angesehen und steht auf der Beliebtheitsskala auf Platz 2, gleich nach der stinknormalen Sojabohne. Mit der Kidneybohne hat die Adukibohne allerdings nichts gemeinsam, außer vielleicht die Farbe. Ihr süßlich-nussiger Geschmack macht sie zur einer Besonderheit, man kann sie gut für Süßspeisen aber auch für herzhafte Gerichte verwenden. Manche kennen sicherlich japanische Mochis, kleine Küchlein, mit dieser köstlichen roten Bohnenpaste. Diese Paste ist aus Adukibohnen hergestellt.

Aduki – die Powerbohne

Die Adukibohne enthält wie alle anderen Bohnen auch jede Menge Eiweiß (für Veganer eine großartige Quelle). Aber auch Eisen, Calcium, Antioxidantien und Phosphor sind ein großer Bestandteil dieser Powerbohne. Sie hat eine kräftigende Eigenschaft. Ihr Fettgehalt ist viel geringer als der von anderen Hülsenfrüchten. Adukibohnen haben wenig Kalorien und sind viel verdaulicher als andere Bohnen. Ein Phytoöstrogen soll sogar eine vorbeugende Wirkung gegen Brustkrebs haben. Die Adukibohne stärkt die Nieren und Blase und wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin auch Mutbohne genannt. Kauft die Adukibohnen bitte im Bioladen, damit sie von hochwertiger Qualität ist.

Ich stelle mir täglich meine eigene Milch her und bin da sehr experimentierfreudig. Das ist auch sehr leicht, weil ich den wunderbaren Milchzubereiter von And Soy in meiner Küche stehen habe, den ich immer wieder gern empfehle.

Wer diesen oder einen anderen Milchzubereiter hat, für den ist die Aduki Milch im Nu hergestellt. Ohne viel Aufwand. Für diejenigen, die keinen haben, kein Problem. Die Aduki Milch könnt ihr auch ohne Milchzubereiter machen. Ich habe beides ausprobiert. Die Aduki Milch schmeckt ein klein wenig anders, doch trotzdem sehr lecker.

So macht ihr Aduki Milch ohne Milchzubereiter (für 1 Person)

Zutaten

1 Tasse Wasser

4 EL warme oder kalte Aduki Bohnen (am besten selbst gekochte. 8 Stunden einweichen und dann für 1,5 Stunden kochen)

1 Messerspitze Vanille

1 EL Reismalz

Alles in einen Hochleistungsmixer geben und für zwei Minuten mixen. Danach durch ein Sieb geben. Gegebenenfalls noch mehr süßen. Ich trinke die Milch gern warm.

So macht ihr Aduki Milch im And Soy Milchzubereiter

1 Einheit getrocknete Aduki Bohnen (nicht vorher eingeweicht)

1 Messerspitze Vanille

1 EL Reismalz

Wasser bis zwischen die beiden Striche füllen und auf Stufe 2 zubereiten. Die Aduki Milch braucht nicht mehr durch ein Sieb gegeben werden. Nach dem Zubereiten mit dem Reismalz  süßen.

Ich liebe dieses Getränk! Probiert es mal aus!

#iloveplantmilk

Madhavi

Madhavi Guemoes

Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga – was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.


Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
38 Shares
Teilen32
Twittern
WhatsApp
Pin4
E-Mail
+12