Instagram

Follow Me!

Interviews Texte Unkategorisiert

Anika Landsteiner im Interview

28. August 2013

IMG_2052

Für mich ist sie Ani. Oder noch viel mehr Anidenkt Anika Landsteiner ist Schauspielerin, Kolumnistin, schreibt  für diverse Magazine und reist furchtbar gern durch die Weltgeschichte. Kennengelernt habe ich sie bei Make Yourself Move, einem Online Magazin, für das wir beide schreiben…..

K: Anika, erzähl uns über Dich.

Ani: Ich bin 26 Jahre jung, wurde in Franken geboren und bin dort aufgewachsen. 6 Jahre wohne ich in nun schon in München, weil ich hier meine Ausbildung zur Schauspielerin gemacht habe. Nebenbei veröffentliche ich noch Kolumnen und arbeite seit kurzer Zeit als freie Autorin für verschiedene Magazine. Das ist ein sehr kurz gefasster, beruflicher Werdegang, eigentlich ist er ein totales Wirrwarr. Ansonsten reise ich unglaublich gerne, mag Mode, liebe Musik, gutes Essen und träume ganz groß und ganz viel.

Du bist Schauspielerin. Was oder wer hat dich dazu bewogen, diesen Weg einzuschlagen?

Ich. Haha. Ich kann mich an kein Schlüsselerlebnis erinnern, weil der Traum so alt ist, wie ich zurückdenken kann. Es war für mich immer ein selbstverständliches Hobby, beispielsweise längere Passagen aus Filmen abzuschreiben, auswendig zu lernen und dann meinen Kuscheltieren – und später der Verwandtschaft – vorzutragen. Und es gibt ein Familien-Urlaubsvideo, welches ich mit 7 Jahren moderiere.

IMG_2098Gibt es jemanden, der dich auf deinem Weg inspiriert hat?

Es gibt eine Menge Schauspieler, die ich toll finde. Audrey Hepburn und Julia Roberts haben mich in meiner Kindheit und Jugend am meisten begleitet. In den letzten Jahren waren es vor allem Emile Hirsch und Sean Penn, die beiden sind ein Wahnsinnsduo vor und hinter der Kamera.  Idole wechseln aber, zumindest ist das bei mir so.

Wenn du die Wahl hättest, welche Hauptrolle würdest du gern spielen?

Ich würde gerne mal eine Frau geben wie „Carrie“ aus „Homeland“ oder Julia Roberts in „Erin Brockovich“. Eine Frau, die ihre Grenzen überschreitet, und zwar auf allen Ebenen. Sie ist einerseits unglaublich stark, andererseits bleiben durch ihre Sturheit viele wichtige Dinge auf der Strecke, z. B. die Gesundheit bei Carrie oder die Partnerschaft bei Erin.

Welche drei Dinge brauchst Du, um einen guten Tag zu haben?

Das ist schwer, mein Leben ist gerade vollkommen unstrukturiert und ich bin auf der Suche nach festen Ritualen. Ich liebe frischen Kaffee am Morgen, außerdem höre ich fast jeden Tag Jazz oder „Die drei ???“. Mein Laptop ist mein Baby, ohne den geht gar nichts. Aber eigentlich müsste ich hier so inspirierende Dinge sagen wie Yoga, ein inspirierendes Buch und so… oder? Ich bin gerade sehr schlampig, was diese Dinge betrifft.

IMG_6371Du schreibst unter Ani denkt. deine Gedanken auf. Was möchtest du deinen Lesern vermitteln?

In erster Linie waren meine Kolumnen ein Ventil für mich, ein Tagebuch. Als meine Freunde Wind vom Schreiben bekommen haben und sie lesen wollten, habe ich angefangen sie zu veröffentlichen. In den letzten Jahren habe ich gemerkt, dass man schnell zu einem Sprachrohr für gleichaltrige Menschen werden kann, weil wir alle im Grunde uns mit ähnlichen Dingen auseinandersetzen und uns in anderen Menschen wiedererkennen möchten. Wenn mir jemand also schreibt, dass er meine Texte nachvollziehen kann und sie schön zu lesen sind, dann weiß ich, dass ich nicht alleine dastehe mit meinen Gedanken und Gefühlen. Schreiben ist dem Spielen sehr ähnlich, man möchte etwas transportieren und rauslassen, was raus will.

IMG_2012Du hast neulich einen Artikel über Pelze geschrieben. Bist du Vegetarierin? Veganerin? Und wie integrierst du dies in deinen Alltag? Auf Reisen?

Oh, da war ich echt verdammt wütend, weil ich über eine richtig beschissene Zeile in einem Modeblog gestolpert bin!

Ich bin Vegetarierin, aber erst seit ungefähr 1 ½ Jahren. Ich kann das sehr gut integrieren, weil ich die Zeit habe, ausgewogen zu kochen. Ehrlich gesagt kann ich auch erst kochen und weiß, was eine gesunde Ernährung ausmacht, seitdem ich mich mit dem abartig-hohen Fleischkonsum auseinandersetze. Auf Reisen ging es bis jetzt auch ohne Probleme, meine letzte große Reise ging nach Indien und da ist der Vegetarier König. Allerdings sollte man als Vegetarier nicht unbedingt nach Marokko reisen, dann gibt es nämlich jeden Tag nur Couscous mit totgekochtem Gemüse.

5 Worte, die dich beschreiben.

Emotional, warmherzig, stur, ehrgeizig, faul.

Welches Buch liest du momentan?

„Ein ganzes halbes Jahr“. Neulich saß mir eine Frau im Zug gegenüber, die das Buch las und ich fand den Titel total ansprechend und wunderschön. Dann habe ich aber vergessen, es nachzuschlagen und prompt erzählte mir meine Mutter davon und brachte es bei ihrem nächsten Besuch mit – mit den Worten „das musst du unbedingt lesen“!

Wein oder Bier?

Früher nur Bier, heute beides, aber Wein überwiegt. Ein guter Wein ist doch großes Kino!

Jude Law oder Ryan Gosling?

Jude Law wird alt… haha. Ryan ist super, der ist kein Schönling, aber sein Talent und seine Ausstrahlung machen ihn unwiderstehlich. Ich finde, es gibt kaum etwas Anziehenderes, als ein Mann, der spielen kann.

Merci, Ani!

Hier geht´s weiter zu Ani´s Texten: anidenkt.de. Ani auf Facebook

Teilen
Twittern
WhatsApp
Pin
E-Mail
+1