Instagram

Follow Me!

Lifestyle

Buch-Tipp // „Das Karma, meine Familie und ich“ + Verlosung

4. February 2017
Yoga-Philosophie

Meine geschätzte Kollegin Stephanie Schönberger hat gerade ein spritziges Yogabuch veröffentlicht, das ich dir nicht vorenthalten möchte. Es heißt „Das Karma, meine Familie und ich“ und beinhaltet Yoga-Philosophie für einen entspannteren Alltag. Wünscht du dir manchmal mehr Gelassenheit im Umgang mit deinen Kindern, Berufsleben und Partner? Dann ist dieses Buch genau das richtige für dich. Es reicht eben nicht aus, sich auf den Kopf zu stellen, wenn man den Blick auf die Welt und das eigene Verhalten nachhaltig verändern möchte wie Stephanies Lehrer Sriram sagt. Das gehe nur über eine tiefe Erkenntnis, ein Bewusstwerden und Verstehen des eigenen Handelns, seiner Ursachen und seiner Konsequenzen. Erst dann sei eine neue Sichtweise und eine daraus resultierende Verhaltensänderung möglich. Klar, Yogastellungen unterstützen dabei, Erkenntnis zu erlangen und den Gedankenfluss zeitweilig zu beruhigen.

Ein ruhiger Geist ist, das sagen Yoga-Schriften und Yogalehrer, die Voraussetzung für ein überlegtes, bewusstes und damit auch ein Familienfrieden förderndes Handeln. Wenn du gelassener und friedvoller durch das Leben ziehst, dann werden auch die Familienmitglieder im Alltag heiterer und entspannter sein.

Yoga-Philosophie für den wahnsinnigen Familienalltag

Dieses Buch richtet sich an Eltern, die sich wünschen, besser mit sich selbst und ihrem Leben mit Kindern, Partner, Beruf und den Herausforderungen, die zusätzlich von außen einwirken, klarzukommen. Es ist kein Ratgeber für pathologisches Leiden oder extrem problematische Familienkonstellationen, denn diese bedürfen eine ganz andere Beratung und Behandlung. Es richtet sich schlicht an die gesellschaftlich akzeptierte, ganz normale Wahnsinnsfamilie.  Stephanie präsentiert in „Das Karma, meine Familie und ich*“ Gedanken und Ideen aus der Yoga-Philosophie, die dazu beitragen können, das eigene Verhalten und Handeln besser zu verstehen. Was wiederum dazu führen kann, den Alltag mit mehr Leichtigkeit zu meistern.

Einen Großteil der Probleme, die wir haben, machen uns nicht die Kinder, Nachbarn, Lehrer, Vorgesetzte oder der Beruf. Die machen wir selbst, mit unserer egozentrischen Sichtweise auf die Welt. Diese Einsicht ist der erste Schritt, um notwendige Veränderungen einzuleiten, damit die Welt wieder rosig erscheint, auch wenn die sichtverzerrende rosa Brille abgenommen wird. Die philosophische Grundlage dieses Buches sind die Ideen und Konzepte der Yoga Sutren von Patanjali.

Stephanie Schönberger schreibt humorvoll und charmant mit einem Fünkchen Selbstironie. Ihre Worte und Ansichten helfen dabei, alte Muster zu lösen, neue Gewohnheiten zu schaffen – und wieder klarer zu sehen. Lässt sich wunderbar in einem Rutsch durchlesen.

Yoga-Philosophie

Verlosung!

Ich verlose drei Exemplare von „Das Karma, meine Familie und ich*“. Hinterlasst einfach einen kleinen Kommentar unter diesen Artikel bei Facebook oder Instagram. Ich werde am Montag, den 6.2.2017 um 20 Uhr drei Gewinner per Zufallsgenerator ziehen. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Viel Glück!

#betterthanyesterday

Madhavi

*affiliate Link

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
318 Shares
Teilen314
Twittern
WhatsApp
Pin3
E-Mail
+11