Krautkopf
Allgemein

Das Krautkopf Kochbuch

Endlich ist es da, das lang erwartete Kochbuch der beiden außergewöhnlichen Berliner Food Blogger Susann Probst und Yannic Schon. Viele kennen die beiden von dem sensationellen Food Blog Krautkopf. Im Frühling war ich bei ihrem Krautkopf Fotokurs dabei und konnte einen Einblick gewinnen, wie aufwendig ihre Foto-Sessions sind. Die beiden sind in ihrer Art so natürlich und entspannt, dass man sich in ihrer Nähe wie zu Hause fühlt. Sie haben einen ganz besonderen Stil, wie sie das Essen anrichten, fotografieren und mit anderen Menschen teilen. Sie sind nicht umsonst so beliebt und erfolgreich.

Ich habe noch nie ein deutsches Kochbuch in der Hand gehalten (und ich habe wirklich unzählige in meinem Bücherregal), das mit so viel Liebe und Hingabe gefüllt ist. Die Bilder, die Stimmung, das Licht. Alles ist so liebevoll verpackt, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinschauen, geschweige denn, was man zuerst kochen soll.

Das Buch nimmt einen mit auf eine wundervolle Reise durch die verschiedenen saisonalen Gerichte. Man kann es sich auch einfach nur anschauen, das allein ist schon eine wahre Inspirationsquelle.

Die Haptik gefällt mir außerordentlich gut. Das kunstvolle Cover besteht aus Leinenoptik und einem mattem, griffigen Titelbild.

Susann und Yannic kochen leidenschaftlich vegetarisch und das gern saisonal. Im Sommer wird ihr Balkon stets von einer selbst angebauten Vielzahl von Kräutern belagert, dass die beiden ihren Balkon selbst gar nicht mehr betreten können.

Susann und Yannic haben eine Vorliebe für alte Gemüsesorten, die, nun ja, etwas aus der Mode gekommen sind. Das Grundprinzip der beiden ist einfach, alles muss so frisch und unverarbeitet wie möglich sein. Sie verzichten in ihrer Küche weitgehend auf Fertigprodukte und stellen Saucen, Brühen, Gewürzpasten und -mischungen lieber selber her.

Beide essen so oft wie möglich vegan, glutenfrei und/oder lactosefrei.In ihrem Kochbuch sind alle Rezepte mit kleinen Symbolen versehen, die das auf den ersten Blick zeigen.

„Was von einem gelungenen Essen bleibt, ist außer dem Geschmack auf der Zunge das Lächeln im Gesicht der anderen, die tollen Gespräche, die gemeinsamen Augenblicke!“

Meine Krautkopf Favoriten?

♥ Zucchinipuffer mit gefüllten Kürbisblüten

♥ Teriyaki-Burger

♥ Kohlrabi-Ravioli mit Kürbiskernpesto

♥ Wildkräuter-Polenta

♥ Himber-Brownie- Eissandwiches

♥ Gegrillte Pfirsiche mit Pistazienstreuseln

Fazit: Ein fantastisches Kochbuch, das jede Küche bereichern wird!

 

Das Krautkopf Kochbuch

 

 

Share115
Tweet
WhatsApp
Pin5
Email
+12