Instagram

Follow Me!

Unkategorisiert

Leckere Dattelpaste – leicht und lecker!

12. Oktober 2013

DattelpasteSüßhunger? Dann probier doch mal diese feine Dattelpaste aus. Ich habe sie immer im Haus, sie ist schnell hergestellt und ein hervorragendes Süßungsmittel. Ich verfeinere mit ihr meine Smoothies, meinen Sojajoghurt,  Konfekt, nehme sie als Marmelade oder verspeise sie pur. Das ist weitaus besser, als Schokolade aus dem Glas zu naschen.

Datteln enthalten neben dem leicht verdaulichen Invertzucker wichtige Vit­amine und Mineralstoffe. Drei bis vier die­ser kleinen, etwa fünf Zentimeter langen Früchte decken gut ein Drittel des menschlichen Tagesbedarfs an Eisen, darüber hin­aus verfügen sie über Kalzium, Kalium, Phosphor und die Vitamine A, B11, B6 und C.

Ich verwende für die Paste Medjool Datteln, ich habe eine Menge Sorten ausprobiert und bin bei Medjool hängengeblieben. Medjool Datteln sind die grössten und süssesten Datteln auf dem Markt. Du findest sie eigentlich in jedem Bioladen. Als ich noch keinen Turbomixer hatte, habe ich die Paste mit meinem Personal Blender hergestellt. Eine Küchenmaschine ist dafür auch geeignet.

Zubereitung:

Ich nehme 25 Medjool Datteln und weiche sie für 2-4 Stunden in lauwarmes Wasser ein. Danach entkerne ich sie, lege die mit Wasser vollgesogenen Datteln in meinen Mixer und füge eine Messerspitze Vanillepulver hinzu (manchmal auch noch Kardamom).

Einen kleinen Spritzer Zitrone hinein (kein Muß) und los geht es mir dem Mixen. Manchmal füge ich ganz wenig Wasser hinzu, meistens ist das aber nicht nötig. Nach 2-3 Minuten ist meine Paste, die mehrere Tage im Kühlschrank hält, fertig. Ich friere sie auch gern ein und habe somit immer ein feines Süssungsmittel im Haus. (aufpassen, daß es ganz flach eingefroren wird, dann kannst du ganz schnell mal eine kleine Ecke abbrechen und zu deinem Smoothie hinzufügen)

Meine Kinder lieben diese Paste! Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Madhavi Guemoes

Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga – was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.


Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
17 Shares
Teilen5
Twittern
WhatsApp
Pin11
E-Mail
+11