Meloneneis

Die Granate des Sommers: Meloneneis

Meloneneis. Hach! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie irre lecker dieses Eis schmeckt. Ein Eis, das man einfach immer (zu jeder Tageszeit, ohne schlechtes Gewissen) naschen kann. Ich bin total überwältigt und frage mich, warum nicht ich auf diese geniale Idee gekommen bin, als bekennender Melonen-Junkie! Das Eis ist ganz natürlich süß, wenn ihr den Geschmack von getrockneter Melone oder Mango kennt, versteht ihr, was ich meine…..Die Idee dazu habe ich vor ein paar Wochen bei Instagram entdeckt und dachte mir, dass ich es jetzt bei dieser Hitze unbedingt ausprobieren muss.

Das Rezept ist irre leicht nachzumachen. Heute Morgen aus dem Eisschrank geholt und schnell für euch fotografiert. Nun sitze ich hier und frühstücke Meloneneis, so möchte ich jetzt bitte jeden Morgen in den Tag starten.

Wassermelone enthält reichlich Kalium, dass zu einem sanft entwässernden Effekt sorgt. Im Fruchtfleisch sind Unmengen an Vitamin A enthalten, das für strahlende Haut und gutes Sehen sorgt.

Und so macht ihr das Meloneneis

  • Kauft eine Wassermelone und schneidet sie in gleichmäßige Dreiecke.
  • Ihr braucht Holzstäbchen, diese hier funktionieren super.
  • Schneidet mit dem Messer in die grüne Schale eine kleine Mulde, damit ihr das Holzstäbchen leichter einführen könnt.
  • legt die Melonenstücke nicht aufeinander, sie kleben sonst später zusammen
  • über Nacht oder 5-8 Stunden einfrieren

Kinder lieben dieses total unkomplizierte Eis. Wunderbar, wenn Kinder nicht so sehr auf Frucht stehen, mit diesem Eis  können sie aber nicht anders. Probiert es mal aus!

 

Previous Post Next Post

3 Comments

  • Reply Julia 26. Juni 2015 at 10:51

    Hey, wie einfach! ich liebe Melone – warum nicht auch als Eis? Danke für den Tipp, LG Julia

  • Reply Foodlinx – 5 Low-Carb Eis-Rezepte zum selbermachen 3. Juli 2015 at 9:46

    […] Vielen Dank an Madhavi von Kaerlighed fürs Teilen dieses wunderbaren Sommer-Fast-Foods! […]

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: