Instagram

Follow Me!

Food

Edamame Hummus selbst gemacht

23. August 2015
Edamame Hummus

Wer Hummus, diese leckere orientalische Spezialität aus pürierten Kichererbsen, genauso  liebt wie ich, wird sicher erfreut sein, dass es noch mehr Möglichkeiten der Zubereitung gibt.  Ich habe heute Edamame Hummus für unser Brunch gemacht. Das ging ganz fix und ist verdammt lecker.

Edamame sind Sojabohnen, die aussehen wie kleine Nierenbohnen, nur in grün. Sie sind nussig im Geschmack und als Snack sehr beliebt. Sie haben einen hohen Eiweißgehalt und sind reich an Vitaminen und Omega-3-Fettsäuren.

Skeptiker, die Angst vor Soja haben: keine Panik, wenn man nur ab und zu Sojaprodukte zu sich nimmt, wird nichts geschehen. Der Edamame Hummus ist ein großartiger Dip oder Brotaufstrich. Ich schneide mir gern ein paar Gemüsestücke, wie Fenchel, Karotten, Gurke, Sellerie, klein und tunke sie in die grüne Soße. Gut, hübsch ist sie nicht, aber darüber kann ich hinwegsehen.

Ich hätte auch gern ein paar Sojabohnen für euch fotografiert, damit ihr eine Idee davon bekommt, wie sie aussehen, doch leider hat mein Mann sie, warum auch immer,  in den Müll verfrachtet. Knoblauch nutze ich normalerweise nicht, aber in dieses Rezept gehört Knoblauch hinein, sonst schmeckt es fad.

Zutaten für das Edamame Hummus:

3 Tassen gefrorene Edamame (nur die Bohnen, nicht mit Hülsen! Gibt es in jedem guten Asiamarkt oder in Bio-Qualität hier)

1-2 EL Kokosöl

2 EL Tahin (Sesammus)

1/2 Knoblauchzehe

2 TL Kreuzkümmel

1 EL Zitronensaft

100 ml Sojajoghurt

1 TL Salz

1 Küchenmaschine (Mixer geht auch)

 

Edamame Hummus

Zubereitung:

Die gefrorenen Edamame mit einer Prise Salz für nur fünf Minuten mit ein wenig Wasser im Kochtopf köcheln lassen. Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und so lange mixen (oder mit dem Mixer pürieren), bis die gewünschte Konsistenz entsteht. Ich mag es, wenn Hummus nicht zu cremig ist, aber da ist ja jeder anders.  Gemüsestücke oder auch Brot eignen sich wunderbar, um den Dip zu genießen.

Wer keine Sojaprodukte mag, der kann die Sojabohnen auch mit Erbsen ersetzen, schmeckt auch richtig gut. Vielleicht ist der Edamame Hummus ja eine Lunch-Idee fürs Büro?

 

Love & Rockets,

Madhavi Guemoes

 

 

 

 

68 Shares
Teilen64
Twittern
WhatsApp
Pin3
E-Mail
+11