Instagram

Follow Me!

Mind

Enneagramm // Erkenne deinen inneren Reichtum

1. Juli 2017
Enneagramm

Letzten Sommer schrieb ich einen Artikel über ein Buch von A.H. Almaas, das wie eine kleine Bibel für mich ist. Darin versprach ich, bald mehr über die Lehre des Enneagramms zu erzählen. Nun ist flugs wieder ein Jahr um. Doch ich habe es nicht vergessen! Die Arbeit mit dem Enneagramm ist für mich eine ganz bedeutsame. Sie hat mir in den letzten 15 Jahren unheimlich geholfen, mich, mit meinen zahlreichen Facetten und Macken, endlich zu verstehen. Wie oft dachte ich, ich bin nicht richtig, mit dieser inneren Rastlosigkeit, der Angst, ausgeschlossen zu werden, Sorge vor Langeweile, und meinem Grundbedürfnis glücklich und zufrieden zu sein.

Welcher Enneagramm Typ bin ich?

Mit Hilfe von Subhuti, einem langjährigen Freund, Autor und Osho Schüler, der auch einer der besten Enneagramm Lehrer ist, fand ich heraus, dass ich Enneagram Typ Sieben bin. Die stetige Suche nach etwas Neuem und Außergewöhnlichem wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Was aber mitunter recht anstrengend sein kann. Um meine Siebener Natur auszugleichen, habe ich daran arbeiten müssen, eine Grundruhe in mein Sein hineinzubekommen. Das ist mir durch Meditation sehr gut gelungen.

Heute würde ich sagen, dass ich eine etwas gesündere Sieben bin, mit einigen Schwachstellen. Ich brauche natürlich noch geistige Erregung, Input. Etwas, das ich verwerten oder erschaffen kann. Das gibt mir im Leben Antrieb. Aber ich halte es mittlerweile ein wenig mehr aus, nichts zu tun. Die Sieben hat aber auch viel Gutes, so ist dieser Typ kühn, optimistisch,  fröhlich, stets auf dem Laufenden, motiviert, hat unheimlich viel Energie und ist inspirierend. Leichtigkeit ist sein Lebensziel. Durch das Enneagramm habe gelernt, mich so zu lieben wie ich bin und Menschen, die mir wichtig sind, besser zu verstehen.

Was ist das Enneagramm?

Das Enneagramm kommt ursprünglich aus dem Sufismus und besteht aus neun Persönlichkeitstypen. Es wird grafisch dargestellt als ein neunzackiger Stern, dessen Verlauf bildlich die kosmologischen Prozesse und Entfaltung des menschlichen Bewusstsein aufzeigen kann. Die Arbeit mit dem Enneagram ist eine strukturierte Lehre, die dem Lebensbaum der Kabbala ähnelt und auch sehr viele Parallelen besitzt. Im Westen wurde das Wissen vom Enneagramm durch den spirituellen Lehrer Gurdjieff eingeführt.

Ich befasse mich mit der modernen Lehre des Enneagramms von Helen Palmer. Diese entstand aus vielen verschiedenen spirituellen und religiösen Einflüssen. Das Enneagramm sagt, dass Menschen spirituelle Wesen sind, in denen auf geheimnisvolle Art und Weise der Wille des Schöpfers, was immer das auch für jeden Einzelnen heißen mag,  zum Ausdruck kommt. Alle Menschen sind von göttlichem Licht durchdrungen und das Enneagramm lehrt, wie wir dieses Licht wieder erkennen und leben können.

Viel zu oft haben wir ein falsches Bild von uns selbst, was uns davon abhält, unser Potenzial zu leben, die Wahrheit zu sehen. Was wiederum dazu führt, dass wir uns nicht mit unserem Selbst verbunden fühlen, ein Leben in Unruhe und Unzufriedenheit führen.

Das Enneagramm ist an keine Religion oder irgendwelchen spirituellen Praktiken gekoppelt. Es geht ganz allein um die Selbsterkenntnis, ohne die wir uns nicht tiefer auf den spirituellen Weg einlassen können. Das Enneagramm ist eins der wenigen Techniken, die die Beziehungen zwischen unserer Persönlichkeit und anderen Ebenen thematisieren. Alle unsere Facetten können ein Tor zu einem höheren Bewusstsein sein.

Die neun Typen des Enneagramms

Wer wahrhaftig daran interessiert ist, seinen Typ herauszufinden, muss sich darauf gefasst machen, dass es auch ein Stück weit schockierend sein kann. Die Wahrheit kann weh tun. Ein guter Lehrer ist ratsam, jemand bei dem man sich sicher aufgehoben fühlt,  und der wirklich Erfahrung mit dem Enneagramm hat.

Auch ist es wichtig, den eigenen Persönlichkeitstypus nicht zu einem Dogma werden zu lassen und keinen Missbrauch zu betreiben. Sehen wir das Enneagramm als ein Werkzeug, um unsere ganzen Verstrickungen und Entfremdungen von unserem wahren Selbst zu erkennen – und daran zu arbeiten. Es unterstützt unser Sein, einen Platz in dieser komplexen Welt zu finden. Eine schöne Übersicht findet ihr hier: Die neun Typen im Überblick , einen Enneagramm Typen-Test gibt es auch.

Wie beginnen?

Ich rate immer dazu, einen Kurs oder einen Lehrer aufzusuchen. Mein Lehrer Subhuti Anand gibt Einzelsitzungen auf Englisch via Skype. Mit ihm könnt ihr herausfinden, welcher Enneagramm Typ ihr seid, welches Thema ihr bearbeiten könnt, und was die beste Übungsmethode für euch im Moment ist. Auch reicht es einfach, mit ihm den eigenen Typus zu ermitteln. Danach könnt ihr euch Bücher besorgen, oder euch im Internet selbst informieren. Ich kann ihn euch sehr empfehlen. Ansonsten schaut, ob es in eurem Umkreis einen Kurs gibt.

Enneagramm Bücher, die in meinem Regal stehen

„Die Weisheit des Enneagramms“* von Don Richard Riso & Russ Hudson

„Das Enneagramm“ von Helen Palmer

„Das Enneagramm in Liebe und Arbeit“ von Helen Palmer

„Das spirituelle Enneagramm: Neun Pfade der Befreiung“* von Eli-Exon Bear

„Neun Porträts der Seele: Die spirituelle Dimension des Enneagramms“* von Sandra Maitri (das ist ein perfektes Buch, um mit dem Enneagramm zu starten)

Die Arbeit mit dem Enneagramm ist etwas Tiefgehendes, ein wundervolles Werkzeug, das euch auf eurem spirituellen und alltäglichen Weg unterstützen kann. Ich möchte es nicht missen.

#happyweekend

Madhavi

 

Afflilate Link *

34 Shares
Teilen
Twittern
WhatsApp
Pin
E-Mail
+1