Instagram

Follow Me!

Food

Erdbeer-Kanten – Meine liebste makrobiotische Süßigkeit im Sommer

22. Juni 2017
Makrobiotische Süßigkeit

Heute verrate ich euch meine allerliebste makrobiotische Süßspeise im Sommer: Erdbeer-Kanten. Diese köstlichen Dinger sind gesund, sättigen hervorragend, sind im Nu zubereitet und haben kaum Kalorien, falls das jemanden interessieren sollte.

Erdbeer-Kanten bestehen nur aus drei Zutaten. Agar Agar, Apfelsaft und Erdbeeren. Sonst nichts. Natürlich kann man auch Blaubeeren nehmen – oder eine andere Frucht. Oder auch zwei Fruchtsorten mischen. Mit frischen, saftigen Erdbeeren haut es mich jedoch immer wieder um.

Was ist Agar Agar?

Agar Agar ist ein großartiger Gelatine-Ersatz für Vegetarier und Veganer.  Es wird aus Rotalgen gewonnen, ist äußerst geschmacksneutral und kalorienarm. Agar Agar sollte 2-3 Minuten aufgekocht werden, damit es sich komplett auflösen kann. Wenn es abkühlt, wird es schön fest und kann in kleine Stücke geschnitten werden. Es soll wohltuend auf den Darm wirken und die Verdauung hervorragend anregen.

So macht ihr Erdbeer-Kanten

Zutaten //

500 ml Bio-Apfelsaft

2 Teelöffel Bio Agar Agar

12 Erdbeeren

Gebt den Apfelsaft in einen Topf und rührt das Agar Agar (kauft es nicht im Asiamarkt, das ist keine gute Qualität!) in den noch kalten Apfelsaft hinein. Schaut gern auf die Verpackung, es gibt unterschiedliche Agar Agar Sorten. Bei manchen braucht ihr nur einen Teelöffel auf einen halben Liter Flüssigkeit. Ich nehme lieber mehr, weil ich immer Sorge habe, dass es nicht wirklich fest wird. Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

Schneidet nun die Erdbeeren in Scheiben und halbiert diese noch einmal. Legt ungefähr pro Kanten eine geschnittene Erdbeere in eine Form hinein. Für die Apfel-Kanten habe ich diese Silikonform* benutzt. Nun das Agar Agar aufkochen und über die Erdbeeren gießen. Abkühlen lassen und genießen.

P.S. Meine Kinder sind auch total verrückt nach dieser Süßigkeit. Ihr könnt auch andere Saftsorten ausprobieren oder getrocknete Früchte über Nacht einweichen, pürieren und dann mit Agar Agar aufkochen. Umwerfend lecker!

#try

Madhavi

 

*Amazon Affiliate Link

 

70 Shares
Teilen68
Twittern
WhatsApp
Pin2
E-Mail
+1