Instagram

Follow Me!

Beauty Unkategorisiert

Frank Juice – Die Wahnsinns Saftkur!

1. Juli 2014
frank juice

Heute Morgen um kurz nach 8 Uhr klingelte es bei mir an der Haustür. Ich erinnerte mich kurz schlaftrunken an meine Saft-Bestellung von frank Juice. Ich hörte nur ein lautes Schnaufen und rief nach unten: „Alles ok?“ Ein Mann fragte: „Welcher Stock“ und ich antwortete: „Erster“. Dann kam lange nichts. Ich machte mir Sorgen, denn der liebe Postbote hätte ohne Probleme die drei Treppchen zu mir hinaufgehen können. Ich ahnte nichts Böses, da stand plötzlich ein riesiger dicker Mann vor mir und war volle Kanne außer Atem. Er trug ein Shirt mit der Aufschrift „Zu Fett fürs Ballett“ und ich wußte nicht, ob ich darüber lachen oder weinen sollte. Er reichte mir verschwitzt mein Paket, und ich war drauf und dran ihn zu fragen, ob er nicht ein Grünes Säftchen mit mir trinken möchte.

frank juice – Saftkur zum Verlieben

Ich schloss die Tür und rannte schnurstracks ins Wohnzimmer. Mann, war ich neugierig. Ich hatte frank Juice neulich durch Zufall entdeckt. Da ich momentan sehr viel arbeite und der Umzug ansteht, dachte ich mir: Gönne ich mir mal eine Grüne Unterstützung von außen. Ich riss die Box auf und es kamen 18 Flaschen zum Vorschein. Ich nahm eine mit der Aufschrift 1 heraus, einem Grünen Saft aus einer Mischung von Sellerie, Apfel, Gurke, Grünkohl, Spinat, Petersilie, Zitrone und Ingwer – und probierte.

frank juice

Ich kann nur sagen: Eine Geschmacksexplosion ohnegleichen. Ich gebe es ungern zu, aber ich habe so einen leckeren Grünen Saft noch nirgendwo getrunken. Ich dachte schon ich wäre eine Juice-Queen, aber da habe ich mich arg getäuscht.

Chlorophyll und Natural high

Kaum hatte ich den ersten Saft getrunken, schielte ich auf den nächsten. Der war sogar noch besser. Er bestand aus Ananas, Apfel und Minze. So ging es munter weiter. Fazit. Um 14 Uhr hatte ich alle sechs Säfte des ersten Tages (von 3) fröhlich verschlungen und mein Bauch gluckerte. Ich hatte ein schlechtes Gewissen: So war es wohl nicht gedacht… Aber was soll ich denn machen, wenn ein Saft besser als der andere schmeckt? Zwischendurch sprach ich mit meiner Freundin Suse, die unbedingt wissen wollte, wer denn dieser frank sei. Ich fand es heraus: frank ist: Grundsätzlich ehrlich, offen und frei. Ehrlich in der Herstellung und den verwendeten Zutaten, offen für neue Geschmackserlebnisse und natürlich frei von schädlichen Konservierungsstoffen. Das ist Saft wie er sein sollte – das ist Frank (Juice).

frank juice

Aufs Essen wollte ich eigentlich nicht verzichten. Musste ich dann aber, denn ich war den ganzen Tag pappsatt. Außerdem war ich ziemlich high. Natural high, versteht sich. Klar, bei der Vielfalt an Zutaten, und dem äh, Chlorophyll. Ich habe weder Kaffee noch etwas anderes Anregendes zu mir genommen, bin aber viel wacher als sonst. Und so klar im Oberstübchen. Wow! Ob ich heute Nacht schlafen kann? Ich weiß es nicht. Fazit: Ich könnte jeden Tag so eine Lieferung bekommen. Dafür würde ich dem Postboten auch das Treppensteigen beibringen. Vielleicht klappt es dann ja auch mit dem Ballett.

Die Säfte von frank Juice sind vegan und werden in München Schwabing mit viel Liebe kalt gepresst.

P.S Ich kann dir das Detoxen mit frank Juice wärmstens empfehlen.

frank juice

www.thefrankjuice.com

Madhavi Guemoes

Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga – was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.


Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
61 Shares
Teilen58
Twittern
WhatsApp
Pin1
E-Mail
+12