Instagram

Follow Me!

Lifestyle

Goldstücke #1: Mit Denise Roobol, Kiss my Kitchen & I‘ AM

10. Januar 2016
Denise Roobol

Ich habe beschlossen, die Kaerlighed Essentials wieder in Goldstücke umzubenennen, das passt besser, denn Essentials, hey, das klingt, als ob es mega wichtig wäre, diese Dinge zu besitzen. Und das ist es überhaupt nicht. Ab und zu schaffe ich mir etwas an und denke mir, nun ja, dass es euch vielleicht auch gefallen würde. Oder ich finde etwas dufte und stelle es euch einfach vor. Meine Goldstücke sozusagen. Denn darum geht es ja, hier zu teilen, was ich denke und mag.

1. Vegane Geldbörse von Denise Roobol

Denise Roobol

Ich war schon seit Wochen auf der Suche nach einem neuen Geldbeutel, denn meiner sieht schon ziemlich abgefrühstückt aus. Es war nicht sehr dringlich, doch ich habe die Augen aufgehalten. Bis ich bei Denise Roobol den Sale durchforstet habe. Dort habe ich dann mein neues veganes Portemonnaie gefunden. Es ist nude/rosé und das Innenfutter ist aus Jeansstoff, was ich sehr hübsch finde. Die Geldbörse fühlt sich total hochwertig an, ich denke, die kann einiges , äh, wegstecken. Die veganen Taschen und Accessoires von Denise Roobol sind ein Beweis dafür, dass hochwertige & wunderschöne Taschen nicht aus Leder sein müssen, oder einen Kredit in Höhe eines Kleinwagens benötigen.

Denise Roobol

2. Küchentuch von Kiss my Kitchen

Kiss my Kitchen

Als ich dieses Geschirrtuch entdeckte bekam ich sofort Schnappatmung, legte zwei Stück in den Warenkorb und hatte die Tücher einen Tag später in meinem Briefkasten. Dabei denke ich gar nicht daran, dass es gut in meine Küche passt, nein, ich werde es nehmen, um meine Fotos aufzuhübschen. Die Tücher von „Kiss my Kitchen“ bestehen aus 50% Leinen und zu 50% aus Baumwolle. Einen Online Shop gibt es noch nicht, ich denke, die Firma ist ganz frisch. Ich habe sie bei Lebeleicht-Hamburg im Online Shop gefunden.

Kiss my Kitchen

3. Veganer Nagellack von I’AM

I Am Nagellack

Ich bin keine Veganerin, ich ernähre mich seit 20 Jahren vegan, gebe in diesem Bereich mein allerbestes, doch es passiert auch, dass ich Schuhe aus Leder trage, oder in meiner Kosmetik doch ein wenig Bienenwachs drin ist. Zum Glück gibt es immer mehr schöne Dinge, die meinem Geschmack entsprechen, was die ganze Sache viel leichter macht. Ich habe endlich den veganen Nagellack von I’AM ausprobiert und bin total begeistert. Ich mag diesen hier sehr, er ist himbeer-pink, gerade richtig für den trüben Januar. Er heißt wie meine Tochter „Nika“.  Er trägt sich super auf und trocknet fix. Der Nagellack wird in Deutschland produziert, ohne Tierversuche, mit hochwertigen und ungiftigen Inhaltsstoffen. Die Farbauswahl ist der Knaller, als Nagellack-Junkie habe ich mir gleich zwei weitere Farben bestellt. Merve & Nina

I’AM Nika

Habt einen feinen Sonntag!

xx Madhavi

 

 

27 Shares
Share25
Tweet
WhatsApp
Pin2
Email
+1