Instagram

Follow Me!

Food

Grüne Smoothies: Immer schön kauen!

22. März 2014
Grüne Smoothies

Grüne Smoothies machen nicht nur froh, fit und wunderschön, sie können Deine Gesundheit auch nachhaltig verbessern. Sie sind nicht umsonst so heiß begehrt. Es gibt aber einige Punkte, die Du beim Zubereiten und Verzehren von Grünen Smoothies beachten solltest.

1. Verwende nicht zu viele Zutaten. Versuche Deinen Smoothie so einfach wie möglich zu gestalten.  Generell reicht auch eine ganz simple Variante, um Deinen Energiehaushalt blitzschnell aufzufüllen.

2. „Kaue“ Deinen Grünen Smoothie. Ja, richtig. Versuche Deinen Grünen Smoothie in kleinen Schlückchen zu Dir zu nehmen. Behalte den Smoothie ein wenig im Mund, speichel ihn ein und rege  somit die Enzymproduktion an: Verdauung beginnt ja bekanntlich schon im Mund.

  1. Wenn Du einen Grünen Smoothie am Tag trinkst, sonst aber weiterhin Chips, Bier und Pizza zu Dir nimmst, erwarte keine Wunder. Kümmere Dich um Deinen Körper, füge ihm Nahrung mit Energiepotenzial zu. Heißt: verzichte auf Fast-Food, lasse öfters den Zucker weg und bewege Dich ausreichend! Ach ja, dem Geist tut Bewegung auch gut. Lies ein gutes Buch, hänge nicht den ganzen Tag vor dem Computer herum, in der Hoffnung, dass dort etwas Bahnbrechendes geschieht.

4. Verwende bitte keine stärkehaltenden Gemüsesorten. Die sind für die Verdauung der Grünen Smoothies gänzlich ungeeignet. Dies gilt auch für Fette aller Art (Nüsse, Öle und andere fetthaltige Nahrungsmittel) – auch sie erschweren die Verdauung und sind daher getrennt vom grünen Smoothie, im Rahmen einer anderen Mahlzeit einzunehmen. Mit allerdings folgender Ausnahme: Avocados! Sie sind leicht zu verdauen! P.S Ab und zu kannst Du ruhig eine Ausnahme machen. 🙂

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
Teilen
Twittern
WhatsApp
Pin
E-Mail
+1