Instagram

Follow Me!

Unkategorisiert

Makrobiotischer Snack: Sonnenblumenkerne mit Shoyu

20. September 2015
Makrobiotischer Snack

Wenn ich viel schreibe und besonders nachdenken muss, fange ich immer an zu naschen. Ach, was schreibe ich, ich finde eigentlich immer eine Gelegenheit zu schnabulieren. Ich mache mir meine Snacks am liebsten selbst, das habt ihr sicher schon mitbekommen.  Ich warte schon sehnsüchtig auf die Grünkohlzeit, damit ich endlich wieder massig Grünkohl-Chips zaubern kann. Es gibt so viele köstliche und gesunde Snacks, die ich euch jetzt nach und nach gern vorstellen möchte.

Ein ganz flott zubereiteter makrobiotischer Snack sind Sonnenblumenkerne mit Sojasauce, auch genannt Shoyu. Der Snack ist ohne nervige Zusatzstoffe und ihr könnt ihn mit gutem Gewissen wegputzen. Sonnenblumenkerne haben unheimlich viel Folsäure und einen hohen Eiweißgehalt, mehr als Fisch, was für Veganer oder Vegetarier sehr wichtig ist. Auch der Magnesiumgehalt kann sich sehen lassen, denn Sonnenblumenkerne beinhalten mehr als andere Nüsse oder Samen.

Makrobiotischer Snack

Und so geht´s:

Zutaten:

500g Sonnenblumenkerne

50-100ml Shoyu (ich nehme immer Shoyu von Lima, das verwende ich schon seit 20 Jahren, das ist von bester Qualität, gibt es in jedem guten Bioladen oder Reformhaus)

1/2 Tasse Hefeflocken (wer den Snack ein wenig käsiger mag, ansonsten einfach weglassen)

Zubereitung:

Nehmt eine große Pfanne und lasst sie auf mittlerer Hitze heiß werden. Ich habe einen Gasherd, das ist für die Zubereitung für diesen Snack einfacher, weil sich die Hitze besser regulieren lässt. Geht natürlich auch auf normalen Herden, aber da müsst ihr schon genau aufpassen, dass die Sonnenblumenkerne nicht verbrennen!

Schüttet nun die Sonnenblumenkerne in die Pfanne (solltet ihr nur eine kleine Pfanne besitzen, macht daraus zwei Portionen) und röstet sie, während ihr ständig mit dem Kochlöffel rührt, gut an. Nach 2-3 Minuten schüttet ihr langsam das Shoyu hinzu und rührt noch kräftiger, damit nichts anbrennt. Wer mag, fügt zu dem Shoyu nun auch noch die Hefeflocken hinzu, ansonsten einfach weglassen. Wenn das Shoyu gut verteilt ist, und die Kerne sich mit der Sojasauce vollgesogen haben, nehmt ihr die Pfanne vom Herd und lasst die Sonnenblumenkerne abkühlen. Nach 10 Minuten sind sie hart geworden und können verzehrt werden.

_MG_8814

Lasst es euch schmecken!

Spirituelles Tagebuch

 

 

 

Madhavi Guemoes

Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga – was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.


Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
93 Shares
Teilen75
Twittern
WhatsApp
Pin15
E-Mail
+13