Instagram

Follow Me!

Allgemein Mind

Alles auf Anfang – 10 Perlen, die ich gelernt habe

9. Dezember 2014
Neubeginn

Da ist er nun. Der erste Tag als „wieder Selbstständige“. Die Sonne strahlt, was will ich mehr. Heute Morgen bin ich zwar total gerädert aufgewacht, ich war wie gelähmt, schien doch das ganze wilde und aufregende Jahr in meinen Knochen zu stecken. Nun sitze ich im Daluma, trinke einen „Supergreen Juice“, der so grün ist, dass Hulk sicher neidisch werden würde, und schaue aus dem Fenster.

Ich wohne jetzt fast ein halbes Jahr in Berlin und fühle mich pudelwohl. Ich war am Wochenende in Hamburg und wurde gefragt, ob ich sie nicht irre vermisse, die hübsche Hansestadt, in der ich die meiste Zeit meines Lebens verbracht habe.

Meine Antwort war NEIN. Meine Freundin Suse sagte das sehr treffend: „Dich kann man ja überall hin verpflanzen.“ Das stimmt natürlich nicht ganz, doch für Berlin habe ich mich entschieden, habe darum gekämpft. Nun sitze ich hier, fröhlich wie ein bunter Kakadu, und möchte nicht mehr weg.

Es ist mir total egal, ob ich morgens im Bus angeschrien werde, flapsige Antworten auf lebenswichtige Fragen bekomme, oder zu Verabredungen eine Stunde durch die Stadt gurken muss. Was mich irritiert: Hier regnet es so viel weniger als in Hamburg.

Fazit: Mir geht es hier bombastisch!

Ich habe übrigens beschlossen, ab heute schon das neue Jahr einzuläuten. Es fühlt sich alles so frisch an, Freiheit, Weite, grandiose Menschen um mich herum.

Gelernt habe in 2014 mehr, als nötig gewesen wäre, da hat das Leben mich nicht eine Minute lang verschont. Menschen sind gegangen, es gab einige menschliche Vollkatastrophen zwischendurch – aber es fühlt sich an, als ob sich alles wieder normalisiert.

Hier ist meine Liste, mit den Perlen, die ich in 2014 gefunden habe:

  • Ich vertraue weiterhin, auch wenn ich durch einige Ereignisse ziemlich ernüchtert bin.

  • Meinungen dürfen sich ändern

  • Bleibe bei meiner guten Laune, auch wenn manche Leute um mich herum nicht damit umgehen können oder davon, warum auch immer, irritiert sind

  • Energetisch schwere, negative Menschen haben in meinem Leben keinen Platz mehr

  • Träume sind wichtig und können verwirklicht werden. Man muss einfach nur anfangen, aktiv zu werden.

  • Geduld ist kein schlechter Begleiter

  • Freunde sind nicht immer Freunde

  • Ich mache mich nicht mehr klein, damit es meinem Gegenüber besser geht. Wir sind doch hier nicht im Kindergarten

  • Begrenzungen hausen nur im Kopf

  • Und zu guter Letzt eine kleine Binsenweisheit: Alles ist möglich!

In diesem Sinne: Happy New Year!

106 Shares
Share104
Tweet
WhatsApp
Pin1
Email
+11