Instagram

Follow Me!

Column

Madhavi & das Leben: Ich wollte doch nur eine Pediküre!

7. August 2014
Pediküre

Ich glaube ich werde in Berlin vollkommen verlottern. Die Kinder haben Ferien, ich arbeite. Zu Hause.  Während meine Kinder artig in ihren Stuben ihre Bücher lesen, muss ich 9.000 Zeichen für ein Magazin schreiben und nebenbei die Kinder irgendwie bei Laune halten. Vor 15 Uhr bin ich weder geduscht noch vernünftig angezogen. Zum Glück war ich vor meinem Umzug noch beim Friseur. Ein Blick auf meine Füße verrät: Es ist mal wieder soweit. Aber für eine Pediküre jetzt mit den Kids extra zu meinem Lieblings-Lädchen Le Magic nach Hamburg fahren? Den Stress mache ich mir nicht! Ich bekomme den Tipp vom Cowshed SPA im Soho House. Ich freue mich. Ich mag es schick. Wenn ich es mir schon mal gutgehen lasse, darf es ruhig auch mal mehr kosten.

Ich rufe dort an. Die Dame am anderen Ende der Leitung fängt mitten im Gespräch an, mich zu duzen. Ich frage mich, ob sie das darf. Termin abgemacht. Sonntag ist ein idealer Tag für eine Pediküre. Kurz vor dem Auflegen möchte sie meine Kreditkartendaten haben. In meinen Augen ein großes Fragezeichen.

Ich antworte ihr: „Gute Frau, ich habe keine Kreditkarte.“ Sie rät mir, eine Freundin anzurufen, und mir ihre Daten zu „leihen“. Ich muss laut lachen. Ich will doch nur eine vernünftige Pediküre, an einem netten Ort. Ich komme doch auch ganz sicher. Die Soho-House Dame sagt mir, dass sie den Termin nicht ohne Kreditkartendaten bestätigen kann. Oje, wie kompliziert ist denn das?

Muss ich denn heutzutage für alles eine Kreditkarte haben? Ganz unter uns: Ich hasse Kreditkarten. Sicher sind sie praktisch, wenn man mal im Ausland ist. Doch für den Alltag sind sie mir zu gefährlich. Ich möchte nicht mehr Geld ausgeben, als ich habe. Mit einer Kreditkarte fällt mir das aber schwer. Von daher halte ich Abstand.

Den Termin habe ich abgesagt. Gut, ich hätte meinen Mann um seine Daten bitten können. Aber ich bin jetzt bockig. Mein erster Versuch einer Verschönerung in Berlin ist kläglich gescheitert.

Hast du vielleicht einen klugen Tipp für mich? Wo kann ich die weltbeste Pediküre der Stadt bekommen?

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
35 Shares
Teilen35
Twittern
WhatsApp
Pin
E-Mail
+1