Instagram

Follow Me!

Interviews Unkategorisiert

Rafaela Rarisch über Yoga & Raw Food

8. Oktober 2014
Rafaela Rarisch

Rafaela Rarisch hat quasi aus dem Nichts, in gefühlten drei Tagen, ein richtig schönes, cleanes Yoga & Raw Food Studio in der Fasanenstrasse eröffnet. Dort gibt sie hauptsächlich Yoga-Einzelstunden, unterrichtet aber auch ein paar offene Yogastunden und Gruppenkurse.

Wenn man einfach nur einen Blick ins Studio wirft, bekommt man sofort den leckersten Grünen Smoothie weit und breit gereicht. Und wenn man richtig Glück hat, sind auch noch Raw Energiekugeln an der Theke zu finden, von denen ich bereits abhängig bin (ganz zu schweigen von ihren Grünkohl-Chips, aber lassen wir das). Alles liebevoll von Rafaela zubereitet. Raw Food Qualität, versteht sich.

Rafaela ist eine mutige, offene und authentische Persönlichkeit, mit strahlenden Augen und einer Leichtigkeit, von der ich nur Träumen kann. Ich traf die Sängerin und Yogalehrerin in ihrem Lädchen auf einen Smoothie…..

Rafaela Rarisch

Rafaela, wie war deine erste Begegnung mit Yoga?

Verstörend. 1998 besuchte ich meinen ersten Yogakurs an der Volkshochschule. Um mich herum alte Damen, die müde vom Leben waren, die Lehrerin ohne Leuchten in den Augen…….Zwei Jahre später nahm ich meinen Mut erneut zusammen und traf auf Maly Dizaji, sie hat mich sehr begeistert, gefordert und hinterfragen lassen.

Wie würdest du deinen Unterrichtsstil beschreiben?

Mein Unterrichtsstil wird vom Tagesgeschehen und der Energie der Schüler geprägt. Fliessend und meditativ,  an manchen Tagen ruhig und gleichzeitig bewegend. Ein „bei sich ankommen“ trifft es sicher ganz gut.

Rafaela Rarisch

Wie kamst du zu Raw Food und was begeistert dich daran?

Raw Food habe ich in New York kennen- und lieben gelernt. Als ich zurück nach Deutschland kam, war ich von der Szene abgeschreckt und habe begonnen zu experimentieren. Bis heute begeistert mich, dass unbehandelte Nahrung ein Energiegarant par excellence ist.

Ernährst du dich hauptsächlich roh?

Nein, in Deutschland zu 80% in den warmen Monaten.
Ansonsten liebe ich Suppen, gedünstetes Gemüse und Grünkohlchips.

Welches ist dein liebstes Raw Food Buch?

Conscious Eating von Gabriel Cousens, liegt immer griffbereit. (Ein wirklich gutes Buch, Anm. der Redaktion)

Rafaela Rarisch

Du hast in den letzten Jahren viel Zeit in Amerika verbracht. Ist die Yoga-Szene dort anders? Was können wir lernen?

Gute Frage, nein. Die Yoga Szene gleicht eher einem Szenario, weltweit. Viele persönliche Dramen gemixt mit Alpha-Tieren und Sinn-Suchern, kurzum: eine sehr gute Lebensschule

All in life is an opportunity and do the best you can each and everyday.

Du hast gerade dein Yogastudio in der Fasanenstrasse eröffnet. Wie fühlst du dich?

Glücklich und gleichzeitig überwältigt.

Rafaela Rarisch

Was erwartet uns in deinem Studio? Was sind deine Pläne?

Genuss gekoppelt mit Liebe und Leichtigkeit. Mit anderen Worten: Yoga und veganes Rawfood. Das Konzept ist simpel: Gesundheit ist Reichtum. Ob Du für eine Yogaklasse vorbeikommst (maximal 8 Teilnehmer ) zur Privatstunde oder zum frisch zubereiteten Grünen Smoothie – Mein Studio verwöhnt alle Sinne. Meine Pläne sind monatliche Gourmet Raw Food Kochkurse, Yoga Workshops und der Sweet Sunday. Alles andere folgt in Kürze…

Rafaela Rarisch

Wie sieht deine Yogapraxis aus?

Morgens stolpere ich auf meine Matte, öffne das Fenster und beginne mit Pranayama, Asanas und Meditation den Tag. Falle ich in ein Nachmittagstief hilft der Kopfstand-Hocker wahre Wunder! Oder ich lese die Sutren von Patanjali. Abends lasse ich den Tag Revue passieren. Meist lege ich mich auf einen Block und atme tief in den Brustkorb. Das reicht.

Wer oder was inspiriert dich?

Meine 100 jährige Großmutter, ihre Positivität, Dankbarkeit und Weisheit. Sie zieht jeden in ihren Bann durch Ihre Liebe am Leben. Und natürlich das Leben selbst.

Rafaela Rarisch

Deine drei liebsten Beauty-Produkte?

Smith’s Minted Rose Lip Balm, Almond & Cucumber Peel-off Mask von Himalaya Herbals und Dr. Bronner Liquid Lavender Soap.

Ein kluger Tipp für anstrengende Zeiten?

Ich bin ein grosser Fan von Affirmationen: Jeden Tag ein Date mit Dir selbst.
Sei es 5 Minuten oder 30 Minuten ABSCHLATEN! Pamper dich in anstrengenden Zeiten, geh spazieren, ohne Telefon! Brüh Dir deinen Lieblingstee oder zünde dir eine Duftkerze an. Entschleunigung erdet und stärkt dich von Innen heraus. There is only one asana, and that ist he relationship with yourself. Sei GUT zu Dir.

P.S. In ihrem Studio hängen auch tolle Bilder von Skyren, schaut mal vorbei!

Mehr zu Rafaela findet ihr hier

Rafaela Rarisch Yogastudio

Fasanenstrasse 65

Berlin-Charlottenburg

T. 030 23478727

 

 

76 Shares
Teilen72
Twittern
WhatsApp
Pin
E-Mail
+14