Raw Food Cake
Food

Himmlischer Raw Cake selbst gemacht {vegan & glutenfrei}

Mein Mann hat heute Geburtstag. Er verzichtet seit ein paar Wochen vehement auf Zucker, was ihm wahnsinnig gut bekommt. Da dachte ich mir, mache ich doch mal wieder eine sommerliche Rohkosttorte. Die schmeckt irre gut, ist super gesund und ist darüber hinaus auch noch ziemlich attraktiv. Ohne Backen. Ohne Zucker. Vegan. Glutenfrei. Klingt spaßbefreit? Keine Sorge, ist es kein Stück. Das Rezept habe ich aus dem Buch Going Raw von Judita Wignall, aber ich habe es ein wenig abgewandelt. Die Rohkosttorte kommt bei allen immer sehr gut an, auch bei Leuten, die mit gesunder Ernährung so gar nichts am Hut haben.

Das braucht ihr für die Rohkosttorte

Für eine Backform mit 24cm Durchmesser.

Teig

270 g Macadamianüsse

1 Prise Salz

60 g Medjool Datteln, unbedingt Bioqualität, die anderen werden so stark gespritzt (ca. 4-6 Stück je nach Größe)

Creme

150 g Cashewkerne, zwei Stunden eingeweicht, am besten Rohkostqualität, gibt es hier (geht aber sonst auch mit Biocashews)

160 ml Kokosöl

Mark von 1/2 Vanilleschote

85 ml roher Agavensirup, gibt es in guten Bioläden (ich nutze aber Reissirup, ist aber nicht roh)

2 EL gefiltertes Wasser

Belag

200 g Erdbeeren geviertelt

120 g Blaubeeren

3 Kiwis geschält und in Scheiben geschnitten

frische Minze zum Garnieren (hatte ich nicht im Haus)

Rohkosttorte

Zubereitung

Teig

Die Macadamianüsse mit dem Meersalz in eine Küchenmaschine geben und fein mahlen. Die entkernten Datteln dazu und noch einmal durchmixen. Dabei sollte es nicht zu glatt püriert werden, damit der Teig nicht zu ölig wird. Nun die Mischung in eine mit Backpapier ausgelegte Obstkuchen- oder Quicheform mit 24cm Durchmesser geben. Den Teig von der Mitte nach außen gut in die Form drücken. Vor allem die Seiten sollten schön fest sein, damit die Rohkosttorte beim Herausnehmen später nicht an den Seiten einstürzt.

Creme

Cashewkerne, Kokosöl, Vanillemark, Reissirup oder Agavensirup mit dem Wasser in einem Mixer glatt mixen. Mit einem Spatel die Creme auf dem Teig verteilen. Nun für 30-40 Minuten in das Kühlfach geben (oder 2 Stunden im Kühlschrank parken). Danach nehme ich den Kuchen immer vorsichtig aus der Form, weil er so schön fest ist. Ist aber kein Muss.

Belag

Nun das Obst ansehnlich auf der Creme verteilen, mit der Minze garnieren und genießen.

Guten Appetit!

#staytrue

Madhavi

 

%d Bloggern gefällt das: