Instagram

Follow Me!

Interviews Kunst

SKYREN – Anica Villwock im Interview

15. Juli 2013

Bild

Lange war nicht klar, wer hinter SKYREN steckt. Das sagt viel über die Künstlerin aus. Die Dame hinter SKYREN ist Anica Villwock. Anica ist für mich eine der unaufgeregtesten Menschen, die ich kenne. Und somit eine der Lässigsten. Sie hat das, was viele gern hätten: das „GEWISSE ETWAS“. Das drückt sich auch in ihrer Kunst aus. Sie fängt ganz natürlich Momente ein, und überträgt sie auf ihre Arbeiten. Anica lebt mit ihrer Familie in Hamburg, wo sie auch fleißig in ihrem Atelier werkelt. Egal, was sie macht: I love SKYREN!

Bild 6

Anica, erzähle uns ein wenig von dir….

 AV: Glücklich, dankbar, neugierig! Kunst, Natur, Musik und Schönes liebend. Synästhetikerin und viel zu oft zu selbstkritisch.  Befürworterin der Entschleunigigung. Kein Fan vom globalen technischen Wandel.

Stolzeste Mami von zwei Kindern und Künstlerin.

Bild 7

Was bedeutet Kreativität für Dich

 AV: Kreativität heißt für mich ständig auf der Suche nach Neuem und Unbekanntem zu sein. Neugierde!

Aus diesem Neuem spinne ich Dinge weiter, die vielleicht schon waren und in erster Linie jedoch für mich neu interpretiert und definiert werden. Daraus entsteht für mich Neues und junge Energie.

Authentizität und Leichtigkeit stehen dabei für mich im Vordergrund und sind meine Motivation.

 Bild 5

Wie sieht der Alltag bei dir aus?

AV: Da sich mein Alltag durch meine Kinder und meinen Beruf jeden Tag neu gestaltet, gibt es hierbei keinen statischen Ablauf.  Jeder Tag wird neu definiert. Mein Alltagsmotto: und los!

 anica

Nenne uns drei Personen, die einen erheblichen Einfluss auf Dein Leben hatten/haben.

AV: Mein Mann, meine Kinder, meine lieben Freunde.

Was war der beste Rat, den Du je bekommen hast?

Glaube an Dich!

Welche Person, egal ob tod oder lebendig, würdest du gern treffen?

AV: Sag ich nicht.

Bild 2

Welches geheime Talent hast du?

AV: Das ist doch geheim.

Bild 3

Wie oder wo findest du deine Inspiration?

AV: Eigentlich ständig in Allem und überall- größtenteils unbewusst.  Streetart , Graffiti-Schriftzüge, Kunstaustellungen, Toilettenkritzelein, Liedtexte, Schlagzeilen spielen eine grosse Rolle und inspirieren und faszinieren mich jeden Tag aufs Neue.

Je nach Gemütszustand werde ich von heterogenen Dingen und Ideen angesprochen und inspiriert,  welche ich dann in Form, Farbe und Text umwandele.

Merci, Anica. Mehr zu ihrer Arbeit press SKYREN:

Bild

Fotocredits:

Anica Villwock, Malin Mauritsen, Jenny Coenen

Teilen
Twittern
WhatsApp
Pin
E-Mail
+1