Instagram

Follow Me!

Food

Vegane Schokoladen Pralinen selbst gemacht

5. June 2016
vegane schokoladen pralinen

Wenn ihr Schokolade auch so arg gern habt wie ich, dann werdet ihr diese veganen Schokoladen Pralinen anbeten! Sie sind ganz flink zubereitet und das Schöne an der Geschichte ist, dass man sich großartig fühlt, wenn man sie verzehrt hat. Man ist energiegeladen, strotzt vor guter Laune und tut dem Körper sogar noch etwas Gutes. Ich bin der Meinung, dass man so viel wie möglich der eigenen Nahrung selbst herstellen sollte. Dazu gehören für mich auch Naschereien, Knabbereien – und natürlich das alltägliche Gedöns. Dann weiß man wenigstens, was drin ist und kann es mit bestem Gewissen zu sich nehmen! Vegane Schokoladen Pralinen eignen sich übrigens auch wunderbar als Mitbringsel oder als  Snack nach einer Yogaklasse!

Vegane Schokoladen Pralinen selber machen

vegane schokoladen pralinen

(Mengenangabe für 10 große Pralinen oder 20 kleine)

Was ihr dafür braucht:

8 frische Medjool Datteln

200 Gramm Cashewkerne (gern über Nacht eingeweicht, ist aber kein Muss!)

50 Gramm Kokosraspeln

1 Messerspitze Vanille aus der Schote

3-5 TL Wasser

50 Gramm Cacao Nibs (ich habe diese genommen)

Nehmt wirklich Cacao Nibs, damit die Pralinen schön crunchy werden. Man findet sie auch in jedem gut sortierten Biolädchen.

Zubereitung

In einer Pfanne 35 Gramm Kokosraspeln leicht anrösten. In einer Küchenmaschine die Datteln, Kokosraspeln, Cashews, Wasser und Vanille auf einer hohen Stufe mixen, sodass es eine schöne, klebrige Masse ergibt. Lieber weniger Wasser nehmen und eventuell später noch etwas hinzugeben. Vielleicht sind eure Datteln auch so saftig, dass es gar kein Wasser bedarf. Am Schluss die Cacao Nibs hinzugeben und noch mal kurz durch die Küchenmaschine laufen lassen.

Danach alles in eine Schüssel geben, den Rest (15 Gramm, eventuell noch etwas großzügiger werden..) Kokosraspeln auf einen flachen Teller geben. Nun formt ihr kleine oder größere Bällchen und rollt diese auf dem flachen Teller in den Kokosraspeln. Gebt die fertigen Pralinen auf einen separaten Teller. Ich mag die Pralinen gern groß, nehme sie auch gern als kleinen Snack mit, wenn ich unterwegs bin. Zum Schluss die Pralinen für eine halbe Stunde ins Gefrierfach geben und danach genießen.

vegane schokoladen pralinen

Guten Appetit!

#staytrue

Madhavi

 

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
129 Shares
Teilen122
Twittern
WhatsApp
Pin7
E-Mail
+1