Vegane Nachspeise
Allgemein

Die leckerste vegane Süßigkeit ever!

Gestern erinnerte ich mich an eine vegane Süßigkeit, die meine Freundin Dhira immer als Reiseproviant dabei hatte, wenn wir nach Indien flogen. Ich war jedes Mal ganz heiß darauf und nervte schon vor dem Abflug. Kurz vor Mumbai hatten wir alles aufgegessen – von der Menge her hätten wir alle Passagiere auf dem Flug verköstigen können.  Ich habe gestern sofort alle Zutaten eingekauft und diese Spezialität nach vielen Jahren endlich mal wieder zubereitet.

Zugegeben: Es gibt hübschere Desserts – farblich ist es ein Desaster. Aber wollen wir mal heute mal nicht so oberflächlich sein, oder? Es schmeckt köstlich und ist fix zubereitet.

Hier kommen die Zutaten für die leckerste vegane Süßigkeit ever:

♦ 200 g getrocknete Feigen

♦ 200 g getrocknete Aprikosen

♦ 200 g getrocknete Datteln

♦ 3 Esslöffel Zitronensaft

Agar-Agar (Geliermittel)

♦ 1/2 Teelöffel Vanillepulver

Zubereitung:

Weiche die Feigen, Aprikosen und Datteln entweder über Nacht oder für ein paar Stunden tagsüber ein. 2-3 Stunden reichen schon vollkommen aus. Danach schüttest du das Einweichwasser weg und füllst die Datteln, Feigen und Aprikosen in einen Topf mit frischem Wasser. Ungefähr so viel, dass die Zutaten bedeckt sind. Koche die getrockneten Früchte ungefähr 20 Minuten.

Danach mixt du mit dem Mixstab alle getrockneten Früchte zu einer wenig hübschen Masse. Füge den Zitronensaft, das Vanillepulver und 4 Teelöffel Agar-Agar hinzu. Koche alles zusammen für 10 weitere Minuten. Wenn die Masse zu wässerig ist, füge bitte noch ein wenig Agar-Agar hinzu, aber nicht zu viel, sonst schmeckt es nicht. Fülle nun die fertige Konsistenz in eine Form und lasse sie abkühlen. Wenn alles fest geworden ist, kannst du die vegane Süßigkeit in Stückchen schneiden und naschen. Kinder lieben diese Köstlichkeit – kann man übrigens auch zu Eis herstellen. Einfach in Formen füllen, einfrieren und nach ein paar Stunden genießen.

Du kannst die Konsistenz auch weniger fest machen, dann kannst du es als Marmelade verwenden. Ich habe heute morgen zwei Löffel zu meinem warmen Dinkelbrei hinzugefügt. Deliziös!

Probiere es unbedingt aus. Super gesund, macht satt und froh. Viel besser als in die Haribo-Tüte zu greifen!

Du kannst auch andere getrocknete Früchte hinzufügen. Mango zum Beispiel. Lecker!

P.S Momentan streue ich überall Maca-Pulver drüber. Gibt einen Extra-Kick!

 

%d Bloggern gefällt das: