Food

Amaranth Porridge mit selbst gemachter Aprikosencreme

26. Februar 2018
amaranth-porridge-aprikosencreme-makrobiotik

Mit diesem köstlichen Amaranth Porridge schlage ich mir gerade jeden Morgen den Wanst voll! Es ist einfach zu lecker. Bei dieser klirrenden Kälte ist es wichtig, die eigene Mitte schön warm und das innere Feuer intakt zu halten. Amaranth gehört zu den Pseudogetreiden. Es ist glutenfrei, besteht aus unheimlich wertvollen Vital- und Nährstoffen und ist reich an Eiweiß. Amaranth ist super gut verträglich und wird auch gern Powerkorn genannt. Der nussige Geschmack wird von jung und alt sehr geschätzt. Das praktische am Amaranth ist, dass es überall wo es halbwegs sonnig ist, angebaut werden kann. Wenn du lieber auf Kohlenhydrate verzichtest, ist Amaranth eine gute Wahl, denn es hat fast die Hälfte weniger davon als andere Getreide. Dieses Rezept ist aus meinem Kochbuch Makrobiotik – In Fülle leben*.

Zutaten für das köstliche Amaranth Porridge

1 Tasse Amaranth Flocken (oder das volle Korn)

3 Tassen Wasser

2 Prisen Salz

1 Prise Vanillepulver

10 getrocknete und entkernte Aprikosen (über Nacht einweichen)

1/2 Teelöffel Kuzu

Zubereitung

Die Amaranth Flocken mit dem Wasser und einer Prise Salz aufsetzen und 10-15 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser aufgebraucht ist. Das Einweichwasser der Aprikosen wegschütten. Die Aprikosen mit dem Vanillepulver, Salz und dem in ein bisschen kaltem Wasser angerührten Kuzu kurz aufwärmen, fünf Minuten köcheln lassen und anschließend in einen Mixer geben, oder in einem Topf lassen und mit einem Pürierstab gut durchmixen. Das Amaranthporrigde in eine schöne Schüssel füllen und mit der Aprikosencreme garnieren.

Guten Appetit!

Madhavi

© Maria Schiffer

*Dieser Artikel enthält einen Affiliate Link

Stay-true-wie-du-deine-wahrheit-lebst-buch-madhavi-guemoes

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter

Cookie-Einstellung

Dürfen wir speichern, wie du unsere Website nutzt und uns mittels Cookies an dich erinnern? Diese Daten sind für uns sehr wichtig, um diese Website erfolgreich betreiben zu können. Wir nutzen dafür die Dienste von Google Analytics (USA). Mehr Infos zum Datenschutz.

Triff eine Auswahl um fortzufahren. Du kannst deine Entscheidung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung ändern und widerrufen.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Na klar, bin einverstanden.:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nein, das möchte ich nicht.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück