Unkategorisiert

Buch-Tipp // Das vegane Kochbuch meiner Oma

18. Dezember 2015
Das vegane Kochbuch meiner Oma

Mein Mann hat ein dänisches Kochbuch, das schon über 100 Jahre alt ist. In diesem Kochbuch stehen klassische, dänische Köstlichkeiten drin, die wir immer wieder in eine vernünftige Variante umwandeln. Als ich den Titel „Das vegane Kochbuch meiner Oma“ las, wurde ich gleich neugierig. Endlich ein Buch, das klassische Rezepte enthält, die ich aber nicht mehr verändern muss, weil sie schon vegan sind. Wunderbar. Ab und zu Gerichte aus meiner Kindheit zu kochen, ganz einfache, finde ich spannend.

Die Autorin Kirsten Mulach lebt schon seit vielen Jahren vegan, als sie auf dem Dachboden das Kochbuch ihrer Großmutter findet. Überrascht stellt sie fest, dass die meisten Gerichte vegan sind. Ohne Soja,  Seitan, Ersatz- oder Fake-Produkte, wie sie heutzutage gang und gäbe sind. Stattdessen kommt auf den Tisch, was Feld und Garten zu bieten haben. Es ist keine raffinierte Küche, die hier geboten wird. Aber eine authentische, gesunde und sehr wohlschmeckende.

Beim ersten Blick ins Buch entdecke ich viele Gerichte wieder, die meine wunderbare Oma auch zubereitet hat, als sie noch lebte. Sie hatte einen kleinen Bauernhof, und ich erinnere mich noch genau daran, wie ich das frische Gemüse in ihre Küche schleppte. Es fehlte an nichts.

In diesem Buch findet ihr unter anderem Rezepte für eine herzhafte Haferflockensuppe, Hefezopf mit warmer Mandelmilch, Spargel-Kartoffelauflauf, Geditschte Gedatschte, Linzertorte oder Erbsenpfannkuchen.

Gerade bei mir im Ofen: Knäckebrot mit Kümmel. Dazu gibt es den Abendtee mit Löwenzahnsirup.

Mit diesen „altmodischen“ Rezepten kann man die Verwandten, die nicht vegan leben, um den Finger wickeln. Ich finde es ist auch ein hervorragendes Geschenk zu Weihnachten, um den lieben Mitmenschen, die sehr an ihrer Hausmannskost hängen, zu zeigen, dass es auch anders geht. Nämlich so. Ganz einfach.

Ich verschenke es auch zu Weihnachten. Es gibt nämlich in meiner Familie Menschen, die sich darüber sicher freuen werden.

„Das vegane Kochbuch meiner Oma“ gibt es hier.

Herzlichst,

x Madhavi

 

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter

Cookie-Einstellung

Dürfen wir speichern, wie du unsere Website nutzt und uns mittels Cookies an dich erinnern? Diese Daten sind für uns sehr wichtig, um diese Website erfolgreich betreiben zu können. Wir nutzen dafür die Dienste von Google Analytics (USA). Mehr Infos zum Datenschutz.

Triff eine Auswahl um fortzufahren. Du kannst deine Entscheidung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung ändern und widerrufen.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Na klar, bin einverstanden.:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nein, das möchte ich nicht.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück