Mind

Soulspiration // Drei Schlüssel zum Erfolg

7. März 2018
This post is also available in: English
erfolg-durchsetzungsvermögen-madhavi-guemoes

Für jeden Menschen hat Erfolg eine ganz eigene Definition. Für mich bedeutet Erfolg unter anderem, dass ich meinen manchmal sehr diktatorischen Geist soweit im Griff habe, dass ich mir selbst und meinen Träumen nicht im Wege stehe. Ich schaffe es, ihn zu überlisten, bin fleißig und bleibe stets am Ball.

Ich wachse jeden Tag über meine Komfortzone hinaus, verwirkliche meine Ideen, meine Sehnsüchte und komme voran. Das bedeutet nicht, dass ich täglich riesige Sprünge mache, im Gegenteil. Doch wenn ich es schaffe, jeden Tag einen Hauch stolz auf mich zu sein, vielleicht, weil ich mich nicht von meiner Trägheit beeinflussen ließ, dann bin ich verdammt beeindruckt von meiner Kraft.

Die letzten drei Monate waren von Selbstdisziplin und hoher Konzentration bestimmt. Ich arbeitete an zwei großen Projekten gleichzeitig, und wenn ich nur eine Minute nicht das gemacht hätte, was im Zeitplan stand, wäre alles aus dem Ruder gelaufen. Ich musste meinen Geist zügeln. Ich kann nämlich extrem faul sein, nur bin ich es nie, weil es mir nicht steht. Womit ich nicht meine, dass ich nicht entspannen kann. Faulheit und Entspannung sind zwei völlig verschiedene Dinge.

Oft fragen mich Leute, wie ich alles gebacken kriege. Meine Antwort: Ich mache einfach und zerdenke nicht alles, wenn es dieses ungelenke Wort überhaupt gibt. Aber natürlich reicht das nicht.

Um längerfristig Erfolg im Leben zu haben, muss man etwas tun. Und zwar kontinuierlich. Klar, es gibt auch Leute, die verdammt viel Glück haben. Ich gehöre nicht dazu, denn ich habe mir immer den Hintern aufreißen müssen, aber das hat mich auch stark gemacht. Bisher hat sich der Aufwand immer gelohnt.

Drei Schlüssel zum Erfolg

Habe Geduld

Ausdauer ist ein wichtiger Faktor. Häufig erlebe ich Menschen, die so unglaublich gern ihren Traum leben möchten, doch nach drei Atemzügen schon aus der Puste sind und sich weigern, etwas zu tun, um voranzukommen.

Das kann auch ausgelöst werden durch ein entmutigendes Umfeld, komische Kommentare oder ganz einfach Ungeduld. Wer etwas erschaffen möchte, muss sich auf den Hosenboden setzen, dranbleiben, sich durchbeißen. Das ist wichtig.

Jeden Tag muss etwas in Richtung Traum, Ziel oder wie du das gern nennen möchtest, getan werden. Sei stetig und bleibe dran. Kümmere dich um deine Finanzen, putze deinen Keller, schau, dass du besonders die Dinge im Griff hast, die dir Mühe und Stress bereiten. Denn genau das sind die Bereiche, die dich davon abhalten, deinen Weg zu gehen, weil du sie immer im Hinterkopf hast, sie ziehen unglaublich viel Energie.

Habe nie Angst, etwas zu verpassen

Die wahre Arbeit steckt meist im Hintergrund. Dort, wo dich niemand feiert oder beglückwünscht. Wenn du wüsstest, wie viel ich im Hintergrund schufte und keiner etwas davon wirklich sieht…..unzählige Stunden. Was für meine Arbeit sehr wichtig ist, vor allem, wenn ich ein Buch schreibe: Ich muss mich ein wenig zurücklehnen, keine Sorge haben, etwas zu verpassen und einfach meine Arbeit machen.

In Zeiten von Social Media, wo jeder auf ein Kick, äh Klick, aus ist, um den Adrenalinspiegel ein bisschen zu erhöhen, um sich lebendig zu fühlen, Bestätigung für dieses oder jenes braucht, nehmen sich wenige Menschen die Ruhe, um etwas mit Substanz zu erschaffen. Erlaube dir, Ruhe in dein Leben zu lassen, mache dich nicht von außen abhängig, suche nicht ständig Bestätigung, besinne dich mehr auf DICH. Wie heißt es so schön? „In der Ruhe liegt die Kraft.“

Mache dich niemals von anderen abhängig

Der spirituelle Lehrer Mooji hat mal etwas sehr Kluges gesagt, den genauen Wortlaut bekomme ich nicht mehr hin, aber ich weiß, dass es bei mir in dem Moment klick machte. Es ging darum, nicht zu enge Freundschaften zu schließen, denn es könnte sein, dass sie einen davon abhalten, einen Schritt weiter zu gehen.

Nichts gegen enge, tiefe Freundschaften, wichtig ist nur, dass du dich niemals von anderen abhalten lässt, das zu tun, was nach dir ruft. Ich habe meine Freunde, doch bin ich komplett unabhängig.

Ich treffe alle meine Entscheidungen selbst, binde so gut wie niemanden in einen Entschluss ein, höchstens meinen Mann, wenn es ums Organisieren geht.

Zu oft habe ich bemerkt, dass es nicht klug ist, arbeitstechnisch zu eng mit Freunden zu sein. Für mich ist es einfacher, meinen eigenen Weg zu gehen, und nicht ständig das Umfeld um Erlaubnis zu bitten. Ich bin der Meinung, dass wir eine wunderbare Weisheit in uns tragen, wir müssen uns nur trauen, ihr zu lauschen, dann gehen wir größere Schritte, weil wir uns auch nicht kleiner machen, weil vielleicht unser Gegenüber ein Problem damit hat.

Auch ist es wichtig, sich nicht von Social Media abhängig zu machen. Das ist eine erbärmliche Abhängigkeit, lass sie los, wenn du dich von Likes und Follower ernährst!

Hast du ein richtiges Warum?

Sehr wichtig ist natürlich auch zu wissen, warum du etwas tust. Was ist deine Intention? Ist dein WARUM saftig genug, dass es dir Gänsehaut bereitet? Ein Schritt in Richtung Erfolg ist dein Antrieb. Wenn dein Antrieb nicht kraftvoll genug ist, wirst du auf halber Strecke versauern.

Frage dich bei allem, was du in deinem Leben tust, warum du etwas möchtest. Warum Yogalehrer? Warum Blogger? Warum Malas knüpfen? Was auch immer du im Leben erreichen möchtest, sei klar. Eine gute und gesunde Basis für Klarheit ist Meditation. Nimm dir täglich Zeit dafür, du wirst es nicht bereuen! Und vergiss nicht, am Ende eines jeden Tages ein bisschen stolz auf dich zu sein!

#doyouhaveawhy?

Madhavi

© Maria Schiffer

Stay-true-wie-du-deine-wahrheit-lebst-buch-madhavi-guemoes

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 25 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter

Cookie-Einstellung

Dürfen wir speichern, wie du unsere Website nutzt und uns mittels Cookies an dich erinnern? Diese Daten sind für uns sehr wichtig, um diese Website erfolgreich betreiben zu können. Wir nutzen dafür die Dienste von Google Analytics (USA). Mehr Infos zum Datenschutz.

Triff eine Auswahl um fortzufahren. Du kannst deine Entscheidung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung ändern und widerrufen.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Na klar, bin einverstanden.:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nein, das möchte ich nicht.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück